Pressemeldungen

IONYS-Mitarbeiterin Dr. Julia Süßmuth erhält Wissenschaftsmedaille

Dr. Julia Süßmuth bei der Übergabe der Wissenschaftsmedaille durch Norbert Schröter (rechts) und Johann J. Köster (links)

Eggenstein-Leopoldshafen, 14.06.2013.
Anlässlich der 65. Jahrestagung der Deutschen Bauchemie in Mainz ist die Dissertation von Dr. Julia Süßmuth mit der Wissenschaftsmedaille ausgezeichnet worden. In ihrer Arbeit stellt sie dar, wie mittels einer Kombination aus analytischen und computerchemischen Methoden Problemstellungen, die experimentell nur schwer zu erfassen sind, gelöst werden können. So wurde anhand unterschiedlicher mineralischer Substrate, die mit verschiedenen Alkyltriethoxysilanen behandelt wurden, der Einfluss der Silanstruktur und die topochemischen Eigenschaften der mineralischen Oberflächen auf die Filmbildung untersucht. Dadurch konnte ein Modell von Siloxanfilmen entwickelt werden, das auch für die zukünftige Entwicklung von bauchemischen Zusatzstoffen grundlegende Informationen liefert.

IONYS AG richtet Innovationsforum zum präventiven Bauwerksschutz aus

Eggenstein-Leopoldshafen, 30.04.2013
Die IONYS AG wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ein "Innovationsforum" zum Thema Oberflächenschutzsysteme von Stahlbetonbauwerken ausrichten. Ein spezieller Fokus wird hierbei auf Bauwerke der technischen Infrastruktur gelegt.Im Rahmen des Innovationsforums wird die IONYS AG alle am Bau Beteiligten - vom Rohstoffhersteller über den Planer bis zum Bauherrn - einbinden, um wirtschaftlich relevante Fragestellungen im Bereich des Schutzes von Stahlbetonbauwerken zu diskutieren sowie praxistaugliche Lösungsansätze zu erarbeiten.Durch diesen Ansatz sollen häufig bestehende Innovationsbarrieren im Bauwesen überwunden und die Einführung neuer wissenschaftlich abgesicherter Technologien zum präventiven Bauwerksschutz beschleunigt in die baulichen Praxis eingeführt werden.Die übergeordnete Zielsetzung ist die Verlängerung der instandsetzungsfreien Nutzungsdauer von Bauwerken der technischen Infrastruktur und damit die Senkung von Lebenszykluskosten.

IONYS AG präsentiert sich auf der Hannover Messe 2013

Eggenstein-Leopoldshafen, 28.03.2013
Innovationen für nachhaltiges Bauen und weiteren Zukunftsaufgaben ist der Hauptstand des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf der Leitmesse "Research & Technology" der Hannover Messe 2013 gewidmet. Dort wird sich nun die IONYS AG vom 8. bis zum 12. April mit ihren Ideen und Konzepten einem interessierten Publikum präsentieren. Unter dem Aspekt "Nachhaltig bauen heißt dauerhaft bauen" stellt das Unternehmen seinen Nano-zu-Makro-Ansatz vor, anhand dessen Ergebnisse der Grundlagenforschung am KIT und der Angewandten Forschung in Zusammenarbeit mit der Hochschule Karlsruhe in performanceorientierte Werkstoffinnovationen sowie in Präventionskonzepte umgesetzt werden, mit dem Ziel einer Verlängerung der Lebensdauer von Bauwerken. KIT-Hauptstand, Halle 2, Stand C18 - Leitmesse "Research & Technology"

IONYS AG geht als Kategoriensieger aus dem STEP AWARD 2012 hervor

Eggenstein-Leopoldshafen, 6.12.2012
Für ihr Unternehmenskonzept erhielt die IONYS AG beim diesjährigen Unternehmenswettbewerb STEP AWARD den Preis in der Kategorie "Prozesse". Die Auszeichnung wurde gestern Abend im Rahmen der STEP AWARD-Gala im Frankfurter MesseTurm verliehen. Gewürdigt wurde damit der Ansatz der IONYS AG, durch den sich Lebenszykluskosten der technischen Infrastruktur nachhaltig herabsetzen und aufwendige Instandsetzungen kostengünstig vermeiden lassen. Der STEP Award ist ein von Infraserv Höchst und dem F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte initiierter Unternehmenspreis, der innovative und wachstumsstarke Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auszeichnet und das Ziel verfolgt, diesen in der Wachstumsphase wichtige Impulse für ihre erfolgreiche Entwicklung zu geben. Im Fokus des STEP Award stehen die Branchen Chemie, Pharma, Life Science, Bio-/Nanotechnologie, Medizintechnik und Greentech.

IONYS AG unter den Besten in Baden-Württemberg

Eggenstein-Leopoldshafen, 9.11.2012.
Die IONYS AG ist beim diesjährigen Landespreis für junge Unternehmen unter die zehn besten Unternehmen Baden-Württembergs gewählt worden. Die Auszeichnungen wurde gestern Abend von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Neuen Schloss in Stuttgart überreicht. Das Unternehmen setzte sich damit gegen mehr als 460 Mitbewerber durch. Die Auszeichnung würdigt die Leistungsstärke und Kreativität von Unternehmen, aber auch ihr soziales und ökologisches Engagement. "Wenn durch unsere Werkstoffe Bauwerke deutlich länger genutzt werden können, erfüllen wir damit auch den Anspruch auf Nachhaltigkeit", so Prof. Dr. Andreas Gerdes, Mitgründer und wissenschaftlicher Leiter des Unternehmens. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hob vor allem die Innovationskraft der Teilnehmer hervor: "Baden-Württemberg steckt voller kreativer Menschen mit innovativen Ideen und lebendigem Unternehmergeist. Die Anzahl und Qualität der eingereichten Bewerbungen sind dafür ein hervorragender Beweis", freute sich Kretschmann, Schirmherr des Wettbewerbes.

IONYS AG auf der IWRM in Karlsruhe

Eggenstein-Leopoldshafen, 26.10.2012
Wasser ist für die Versorgung und Gesundheit der Menschen von elementarer Bedeutung. Die IWRM (Integrated Water Resources Management) beschäftigt sich in einem interdisziplinären Dialog mit Ansätzen zur Sicherung der zukünftigen Wasserversorgung der Bevölkerungen. Mehr als 500 Forscher, Experten aus der Wasserbranche und Vertreter von Institutionen und Behörden tauschen sich am 21. und 22. November im Kongresszentrum Karlsruhe zu diesem Thema aus. In der begleitenden Fachausstellung wird sich die IONYS AG mit ihren Dienstleistungen präsentieren und steht den Besuchern für Fragen oder Informationsaustausch zur Verfügung.

IONYS AG in der Endrunde zum L-Bank-Landespreis

Eggenstein-Leopoldshafen, 20.07.2012
Die IONYS AG ist in der Endrunde um den Landespreis der baden-württembergischen Landesbank 2012. Das Unternehmen setzte sich nach der erfolgreichen Absolvierung mehrerer Auswahlrunden gegen mehr als 400 Mitbewerber durch. Die Experten der Jury nennen insbesondere die innovativen Produkte, die gute Geschäftsentwicklung sowie die zahlreichen Maßnahmen für die Mitarbeiter der 2008 gegründeten Firma als Gründe für die Qualifikation. Der Wettbewerb zählt mit Preisgeldern in Höhe von 100.000 Euro zu den am höchsten dotierten Preisen für junge Unternehmen in Deutschland. Er richtet sich an Firmengründer, die neben einem kreativen Geschäftsmodell auch soziales und ökologisches Engagement vorweisen können. Am 8. November werden dann von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem L-Bank-Vorsitzenden Christian Brand die Auszeichnungen verliehen.

IONYS AG verdoppelt Umsatz

Eggenstein-Leopoldshafen, 28.06.2012.
Die IONYS AG hat auf ihrer gestrigen Hauptversammlung die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr bekanntgegeben. So konnte das Geschäftsvolumen auf das Doppelte gesteigert werden. Insbesondere im Geschäftsbereich "Services" gelang es, renommierte Neukunden hinzuzugewinnen. Im Geschäftsbereich "Produkte" wurden mehrere Varianten des IONYS-Hydrophobierungsgels, dessen Patent kurz vor der Erteilung steht, für unterschiedliche Anwendungsbereiche entwickelt. Für 2012 plant die IONYS AG die Ausweitung ihrer Produktpipeline um eine weitere Plattformtechnologie im Bereich "funktionalisierte Fasern" für mineralisch gebundene Mörtelsysteme.

IONYS AG gründet Zweigstelle in Leipzig

Leipzig, 01.06.2012
Um für Kunden und Partner in der Region Mitteldeutschland besser erreichbar zu sein hat die IONYS AG ihre Präsenz in Deutschland weiter ausgebaut und eine Zweigstelle in Leipzig eröffnet. Exzellente Forschungsstrukturen an den unterschiedlichen wissenschaftlichen Einrichtungen Leipzigs begünstigen zudem Kooperationsmöglichkeiten und bieten ein hohes Potential für vielversprechende Geschäftsideen.