Kläranlagen

Problemstellung

Für die unterschiedlichen Bauwerke einer Kläranlage soll eine Zustandsanalyse durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Zustandsanalyse wurde die IONYS AG beauftragt, an den Bohrkernen ausgewählte Werkstoffkenngrößen zu analysieren.

Lösung

Bohrkerne wurden an den Wänden und dem Boden der verschiedenen Bauwerke der Kläranlage entnommen. Vor Ort wurden die Bewehrungsüberdeckung, die Oberflächenhaftzugfestigkeit und die Druckfestigkeit an in Absprache mit dem Auftraggeber festgelegten Flächen ermittelt. An den entnommenen Bohrkernen wurde der Schichtaufbau und die Schichtdicke, der Calciumhydroxid- und Calciumcarbonatgehalt der applizierten Beschichtung bzw. des Konstruktionsbetons bestimmt. Mittels Quecksilber-Druckporosimetrie wurde die Gesamtporosität und die Porengrößenverteilung der Beschichtung ermittelt.

Fazit

Die Untersuchungen ergaben, dass keines der Bauwerke sofort saniert werden muss. Lediglich beim Faulturm besteht Handlungsbedarf.